Dr. Johannes Öhlböck, LL.M., Rechtsanwalt, Wien


Adresse

Dr. Johannes Öhlböck, LL.M.
Rechtsanwalt Dr. Johannes Öhlböck
Wickenburggasse 26/5
1080 Wien
Österreich

Kontaktdaten

Telefon: +43-1-5054959
Telefax: +43-1-5054959-30

Qualifikation

  • Attorney at Law
  • Dr.
  • Europäischer Marken- und Designanwalt
  • LL.M.
  • Rechtsanwalt

Rechtsgebiete

  • Datenschutzrecht
  • Forderungsmanagement
  • Handelsvertreterrecht
  • Inkassowesen
  • Inkassowesen, Exekutionsrecht
  • Internetrecht
  • Kartellrecht
  • Marken- und Patentrecht
  • Markenrecht
  • Prozeßführung
  • Prozessrecht
  • Schadenersatzrecht
  • Schiunfälle, Snowboardunfälle
  • Urheberrecht
  • Wettbewerbsrecht (UWG)

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Artikel

KFZ-GVO und Kosten von Reparaturen ORF Konkret berichtete am 09.05.2012 über einen Test von Werkstätten betreffend die Kosten von Pickerl und Service. Rechtsanwalt Dr. Öhlböck nahm dabei zu den Rahmenbedingungen der neuen Gruppenfreistellungs-Verordnung für den KFZ-Vertrieb (KFZ-GVO) Stellung.

Urheberrecht - Fotoklau mit teurem Nachspiel Viele Internetnutzer gehen mit Fotos aus dem Internet zu sorglos um. Immer öfter erreichen sie deshalb Briefe, in denen sie zu hohen Strafzahlungen aufgefordert werden.

Vorratsdatenspeicherung und Grundrechte sind nicht vereinbar Vorratsdatenspeicherung ist ein Bruch mit der rechtsstaatlichen Tradition Österreichs. Debatte im Justizausschuss vom 23.03.2011 blieb ungehört.

Schadenersatz in Österreich Wird ein Schaden rechtswidrig und schuldhaft verursacht, steht besteht in Österreich wie in Deutschland grundsätzlich ein Anspruch auf Schadenersatz.

Schmerzensgeld Österreich Das Gesetz regelt das Schmerzengeld in § 1325 des Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuches (ABGB). „Wer jemanden an seinem Körper verletzt, bestreitet die Heilungskosten des Verletzten, ersetzt ihm den entgangenen, oder, wenn der Beschädigte zum Erwerb unfähig wird, auch den künftig entgehenden Verdienst; und bezahlt ihm auf Verlangen über dieß ein den erhobenen Umständen angemessenes Schmerzengeld.“ Zweck des Schmerzengeldes ist es Schmerzempfindungen abzugelten. Die Abgeltung erfolgt für körperliche und seelische Schmerzen. Dabei wird das Bewusstsein eines (möglichen) Dauerschadens und die Gefahr der Verschlechterung eingeschlossen. Schmerzengeld soll Unlustgefühle ausgleichen und Annehmlichkeiten und Erleichterungen verschaffen. Wann eine Schmerzengeld auslösende Körperverletzung vorliegt und wie schwerdiese wiegt, entscheidet im Streitfalle ein Sachverständiger. Denkbare Körperverletzungen sind zB Behandlungsfehler, Verkehrsunfall, Faustschlag in einem Raufhandel, Skiunfall, Schädigung vor der Geburt, Stalking, Mißbrauch, usw). Um die Bearbeitung von Schmerzengeldfällen zu erleichtern, wäre es hilfreich, wenn Sie das Schmerztagebuch und die Kostentabelle ausdrucken und auszufüllen. Rechtsanwalt Dr. Johannes Öhlböck berät Sie in Fragen von Schmerzengeld, Heilungskosten, Verdienstentgang und macht Ihre Schadenersatzansprüche gerichtlich und außergerichtlich geltend.

Oberlandesgericht Wien stärkt Blogger Das Oberlandesgericht Wien hat einen Blogger in seiner Rechtsansicht gestärkt, der sich in einem Beitrag kritisch mit dem Geschäftsmodell eines Verlages auseinandergesetzt hat, der ein Branchenverzeichnis betreibt.

Klage wegen Posting auf Facebook? Postings in Facebook waren zuletzt Gegenstand von Abmahnschreiben und der Androhung einer Klage. Darf man einen Rechtsanwalt dafür beiziehen?

Geschäftsführer hat Aufklärungspflicht nicht verletzt Nach Ansicht des OLG Wien besteht keine allgemeine Pflicht, einen Vertragspartner darüber aufzuklären, dass das Entgelt mittels eines Kredits aufgebracht werden soll.

Inkasso Österreich - Eintreibung von Geldforderungen Inkasso in Österreich erfolgt in einem vereinfachten gerichtlichen Verfahren, mit Hilfe dessen aufgrund einer sogenannten Mahnklage eine Zahlungsbefehl (vergleichbar dem deutschen Mahnbescheid) erwirkt werden kann.

Örtliche-Branchen-Auskunft - Eintragungsantrag Unter "Örtliche-Branchen-Auskunft" wird eine "Wichtige Datenaktualisierung 2012" versendet. In Wahrheit ein getarnter Korrekturabzug, der bei Unterfertigung mit EUR 1.776,00 zu Buche schlägt.


 

Ausgewählte Rechtsanwälte in der Region

Dr. Dominik Schärmer
Dr. Dominik Schärmer
Ungargasse 15/5
1030 Wien
  • Rechtsanwalt
  • Spezialist für Verkehrsrecht
  • Spezialist für Transport- und Speditionsrecht
Dr. Dominik Schärmer
Dr. Dominik Schärmer
Dr. Christoph Naske
Dr. Christoph Naske
Rechtsanwalt Dr. Christoph Naske
Wipplingerstraße 21
1010 Wien
  • Rechtsanwalt
  • Spezialist für Familienrecht
  • Spezialist für Insolvenzrecht
  • Strafverteidiger
Dr. Christoph Naske
Dr. Christoph Naske
Mag. Michael Wirrer
Mag. Michael Wirrer
Mag. Michael Wirrer
Bräunerstraße 3/6
1010 Wien
  • Rechtsanwalt
  • Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
  • Magister
Mag. Michael Wirrer
Mag. Michael Wirrer
Johannes Prinz
Johannes Prinz
Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati Partnerschaft von Rechtsanwälte
Parkring 2
1010 Wien
  • Rechtsanwalt
  • Steuerberater
Johannes Prinz
Johannes Prinz
Dr. Martin Preslmayr
Dr. Martin Preslmayr
preslmayr.legal Rechtsanwälte GmbH
Rotenturmstrasse 16-18, 2. Stiege, 7.OG
Eingang Fleischmarkt 10
1010 Wien
  • Rechtsanwalt
  • Spezialist für Familienrecht
  • Strafverteidiger
  • Attorney at Law
  • LL.M.
  • Magister
  • eingetragener Treuhänder
  • Dr.
  • Schiedsrichter Vienna Arbitral Center (VIAC)
  • Stiftungsvorstand
  • Spezialist für Erbrecht
  • Spezialist für Scheidungsrecht
  • Spezialist für Vertragsrecht
  • Spezialist für Prozessführung
  • Spzialist für Schiedsgerichtsbarkeit
Dr. Martin Preslmayr
Dr. Martin Preslmayr
push buttonPushMe

Soll Ihr Profil hier erscheinen?

klicken Sie hier...
 
 
 
 

Hinweis

 
Es handelt sich hierbei nicht um einen Werbeeintrag von Dr. Johannes Öhlböck, LL.M., Rechtsanwalt, Wien. Sollten Sie fehlerhafte Daten bemerken, dann kontaktieren Sie uns bitte. Wir werden die Daten prüfen und korrigieren.